Beratungsverständnis

Beratung auf Augenhöhe und Aktivierung kollektiver Intelligenz

 

Nachhaltige Veränderung in der Verwaltung kann stattfinden, wenn alle relevanten Akteure in den Prozess miteingebunden werden. Unser Beratungsverständnis als Kommunalberatung ist geprägt von der Überzeugung, dass Prozesse gelingen, wenn sie von Führungskräften und Mitarbeitenden gemeinsam getragen werden. Und dass nur so langfristiger Erfolg gesichert werden kann. Daher haben wir sowohl den einzelnen Menschen als auch das ganze System im Fokus.

Wie das gelingt? Mit einer 360-Grad-Pespektive, die wir durch den gesamten Entwicklungsprozess beibehalten. Das zeichnet unseren systemischen Ansatz aus und sichert Nachhaltigkeit.

Daher initiieren und begleiten wir Prozesse, an denen Beteiligte und Betroffene der Organisation aktiv an der Entwicklung mitwirken – über Workshops, Projekt- und Lenkungsgruppen sowie Sounding Boards. Je früher alle Akteure eingebunden werden, desto erfolgreicher und tragfähiger sind notwendige, weil zukunftssichernde Veränderungen.

In unseren Beratungsprojekten verbinden wir den systemischen Beratungsansatz mit Methoden des Change Managements.

Systemische Beratung

Mit dem systemische Beratungsansatz nehmen – und behalten – wir alle relevanten Beteiligten und Aspekte im Blick. Denn jeder individuelle Beratungsprozess betrifft in seinen Wirkungen und Ergebnissen die Organisation als Ganzes. Wir berücksichtigen Wechselwirkungen und Verschiebungen im System, die entstehen, wenn an einer einzelnen »Schraube gedreht« wird. Das tun wir, indem wir während des Prozesses immer wieder Fragen aus der 360-Grad-Perspektive stellen. Wenn es z. B. darum geht, die Organisations- und Aufgabenstruktur eines Bereiches zu ändern, fragen wir:

  • Welchen übergeordneten Zielen sollen die Veränderungen dienen?
  • Wie lassen sich die einzelnen Schritte sinnvoll in eine Gesamtstrategie integrieren?
  • Welche Auswirkungen hat die Organisationsveränderung auf Führungskräfte und Mitarbeitende?
  • Welche Kompetenzen werden zukünftig für die Aufgabenerfüllung benötigt?
  • Liegen die notwendigen Kompetenzen bereits vor oder sind Schulungen erforderlich?

Auf diese Weise ist im Entwicklungsprozess gesichert, dass Strategie und Ziele konsistent bleiben und das ganze System von den Veränderungen profitiert.

 

Change Management

Kommunalberatung Change Management

Methoden des Change Managements ergänzen unsere systemische Denk- und Arbeitsweise in der Praxis. Sie erhöhen sowohl Akzeptanz sowie die positive Dynamik von Veränderungsprozessen. Um den Erfolg dieser Prozesse zu sichern, gewährleisten wir eine saubere Abfolge der Schritte Diagnose, Analyse, Zielformulierung und Konzeption, Umsetzung der Konzeption sowie Kontrolle und Bewertung der Ergebnisse. Gemeinsam mit unseren Kunden finden wir Antworten auf erfolgskritische Fragen wie z. B.:

  • Wie gestalten wir vom ersten Schritt an zielgruppenspezifische Information und Kommunikation?
  • Wer unterstützt die Veränderung mit welchen Argumenten?
  • Wer steht der Veränderung skeptisch gegenüber, welches sind die Argumente?
  • Wie binden wir diese Parteien konstruktiv in die Projektkommunikation ein?
  • Welche Personen tragen den Veränderungsprozess und können eine aktive Rolle einnehmen?
  • In welcher Weise und wann werden Führungskräfte und Mitarbeitende über die geplanten Veränderungen informiert?
  • Wie können notwendige Lernprozesse für Führungskräfte und Mitarbeitende umgesetzt werden?

Wir wählen Methoden, die sich in unserer jahrelangen Praxis als Erfolgsfaktoren bewährt haben. Und passen Sie maßgeschneidert an Ihre Herausforderungen an.

Haben Sie Fragen zu unserer Arbeitsweise?

 
Rufen Sie uns an
0221-630 60 49 1
Ansprechpartner  Michael Ahr
Michael Ahr
Institutsleiter & Verwaltungsexperte